Kinderzukunftstag 2022

Hallo Freunde der Sonne,

ich möchte euch erzählen wie der Kinderzukunftstag im Spree-Hub war. Die Kids kamen pünktlich um 9 Uhr an und nach einer kurzen Kennlernrunde ging es schon los. Denn bei mir waren Jugendliche, die sich für Digitalisierung, modernes Arbeiten und Programmieren interessieren.

Ich muss aber erwähnen, dass es etwas Zeit dauerte, die Kids „weich“ zu bekommen. Ich hatte ganz vergessen, welche Probleme man im Teenager Alter so hat und wie erdrückend die Schule manchmal sein kann. Mit der Zeit war die Unsicherheit aber weg und ich hoffe, dass ich sie mit den Themen im Spree-Hub begeistern konnte.

Wir schauten uns an, wie sich die Eingangstür im Erdgeschoss und oben im ersten Stock mit der App öffnen lies. Dann musste gerätselt werden, wie das möglich ist.

Danach schauten wir uns die Räume, an die alle einen ganz unterschiedlichen Sinn haben und verglichen die Räumlichkeiten in der Schule dazu. (no comment^^)

Zum Glück waren ein paar Coworker da. Denn die haben wir erstmal interviewt. Was genau machen die eigentlich? Das Spannende war, jeder Coworker macht ganz unterschiedliche Dinge. Unter anderem hatten wir auch einen englischsprechenden Coworker dabei. Da mussten die Teenagers Fragen auf Englisch stellen und merkten, wie wichtig es ist, die englische Sprache zu nutzen.

Auch ich war neugierig und wollte wissen, was die Kids im Moment bewegt, wer ihre Vorbilder sind und was ihre Visionen für die Zukunft sind. Ich kann nur sagen, Emma Watson und Will Smith ist old school…

Es hat mich interessiert, was die Menschen der Zukunft über meine Website denken. Ich schreibe viel zu viel Text, mehr Blöcke und wir brauchen mehr Gifs. Gesagt, getan!

Mit hat die Zusammenarbeit mit den Teenagern so viel Spaß gemacht, dass ich sie spontan auf eine Pizza eingeladen habe.

Nach dem Mittagessen hatten sie eine wichtige Aufgabe. Sie sollten als Marketingexperten agieren und erklären was Coworken ist. Dabei ist folgendes herausgekommen. Sie wollten mich interviewen (vor die Kamera haben sie sich nicht getraut- da musste ich mutig sein).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: